"sumi" - die japanische Tusche. sumi-e, das ist das Tusche-Bild.

Home

Suche
?
Fragen

Berlin

AKT

Buddha

China

Drachen

Gedichte

Japan

Malen

Vorlagen
.
weiter !
von Thema zu Thema
"sumi" - die japanische Tusche
"Hui"  - die chinesische Tusche
Geschichte, Herstellung, Sorten, Verwendung
Wissenswertes, Qualitäten, Preise 
.sumi - Bilder (sumi-e) in japanischer Megrfarben-Technik
© Copyright: Texte und  Bilder © 

Anfang
sumi-Geschichte
Herstellung
sumi-Sammler
" anrühren"
Mal-Vorlagen
Mal-Set
Stangen-Tusche
suiboku-ga, das ist die schwarze Tusch-Malerei. 
saiboku-ga, das ist die farbige Tusch-Malerei.
sumi-e-do, das ist der geistige Weg, der zum Tuschbild führt. 
sumi-e, das ist das Tusche-Bild.
"sumi" - das ist das japanische Wort für "Tusche":
Anfang
sumi-Geschichte
Herstellung
sumi-Sammler
" anrühren"
Mal-Vorlagen
Mal-Set
Stangen-Tusche
Die Geschichte der Tusche: 
Erfinder der chinesischen Tusche soll Tien Chen (Tien-Tschen) gewesen sein. Das war der taoistische Lehrmeister des legendären chinesischen Kaisers Huang-ti ("Der "Gelbe Kaiser", ca. 2674 - 2576 v.Chr). 
Der indische Mönch und 1.Zen-Patriarch Bodhidharma (sanskrit. "lehre der Erleuchtung"), Daruma (japanisch), P´u-t´i-ta-mo oder Tamo (chinesisch), der vermutlich von 470 bis 543 n.Chr lebte, hatte im chinesischen "Shao-lin"-Kloster die Lehre des Zazen (sprich: "sa-senn") als den "wahren Weg zur Vollkommenheit" (chinesisch "Tao", japanisch "do") entwickelt. Von den taoistischen Meistern hatte er möglicherweise auch die Kunst der Tuschmalerei als eine besondere Form der Meditation übernommen. Er selbst war offensichtlich nie in Japan, wo er auch heute noch unter japanischen Namen "Daruma" eine hoch geachtete Persönlichkeit ist. Also waren es vermutlich seine Schüler, welche den Zazen, die hohe Kunst der Tuschmalerei und somit auch die Tusche nach Japan brachten. 
Anfang
sumi-Geschichte
Herstellung
sumi-Sammler
" anrühren"
Mal-Vorlagen
Mal-Set
Stangen-Tusche
Die Herstellung von Stangentusche:
sumi, das ist einfach gesagt Ruß, der mit etwas Leim zu Stangen gepreßt wird. Sowohl in China, als auch in Japan war die Herstellung der Tusche schon immer eine handwerklich sehr aufwendige Arbeit und gilt als bedeutungsvolles Kunsthandwerk. Die Tusche ist um so besser, je feinkörniger das schwarze Farbpigment ist. 
Für einfache Qualitäten verwendet man den Ruß von Kiefern. 
Perltusche: 
Das ist die antike China-Tusche. Diese einst so hochwertige "braune" chinesische "Perltusche" trug am reich verzierten Knauf eine echte Perle. Das war keine aufwendige Dekoration, vielmehr entsprach diese kostbare Verzierung dem Wert dieses hochwertigen Materials. Die Perltusche wurde in einem sehr aufwendigen handwerklichen Verfahren aus Kampferöl oder aus anderen edlen und wohlriechenden Ölen gewonnen. 
Farbpigmente aus geheiligten Öl-Lampen:
In der frühen Geschichte Japans war Holz ein sehr teurer Rohstoff. In den Klöstern und Tempeln brannten jedoch ständig Öllampen. So lag es nahe, daß man den Ruß dieser Lampen als Farbpigment verwendete. Seither wurde die japanische Stangentusche überwiegend aus dem Ruß von Ölen hergestellt, so wie dieses ja auch für die besonders hochwertige chinesische "Perltusche" der Fall war. In der traditionellen japanischen Art haben die Öllampen Dochte aus gezwirbelten Binsen. Die Flamme brennt gegen eine flache Metallschale an der sich der Ruß niederschlägt. Je nach Länge oder Durchmesser der Dochte entsteht feiner oder grober Ruß. Der grobe Ruß kann wesentlich schneller gewonnen werden als der feine. Die Schale wird stets in eine andere Position gebracht, bis die gesamte Innenseite der Schale mit Ruß überzogen ist. Dann wird der Ruß von der Schale abgekratzt und dabei gleich nach Feinheit vorsortiert. 
Da dieser Farbstoff aus den Lampen der Klöster gewonnen wurden, galten auch die daraus hergestellten Tuscheriegel als heilige und wertvolle Objekte.
Leim als Bindemittel und Duftstoffe:
Doch auch an den Leim, der die Farbpigmente zu der typischen Stangenform verbindet, wurden hohe Anforderungen gestellt. Er mußte von besonders feiner Qualität sein, durfte aber auch nicht zu sehr kleben. Er sollte die Fließeigenschaften der Tusche nicht nachteilig beeinträchtigen. Der einfachste und preiswerteste Leim ist ein einfacher Naturleim aus Knochen. 
Der noch weichen Tuschemasse werden dann auch noch wohlriechende Essenzen von Rosen, Kampfer, Amber oder Orchideen beigegeben. 
Anfang
sumi-Geschichte
Herstellung
sumi-Sammler
" anrühren"
Mal-Vorlagen
Mal-Set
Stangen-Tusche
Tuschestangen, ein kostbares Gut !
Je feiner die Farbpigmente sind und je aufwendiger die Aufbereitung der Tusche ist, desto teurer sind diese Tuschestangen. 
Die Preise für besonders hochwertige japanische Tusche liegen bei 30 bis 500 Euro pro Stange von ca. 8 cm Länge und etwa 50 bis 60 Gramm Gewicht. Sehr schöne und gut brauchbare chinesische Qualitäten kosten etwa zwischen 2 und 25 Euro pro Stange, jedoch erreichen die Preise für Spitzenqualitäten in die gleiche Preisklasse.
Gerade die Tusche aus der Gegend von Nara (Japan) ist bei japanischen Künstlern sehr hoch geschätzt. Diese Tusche ist besonders teuer.
In Nara gibt es viele Künstler, die sich auf die hohe Kunst der Herstellung von sumi verstehen und die diese Farben in sehr schöne und kostbare Riegel pressen. In Deutschland sind solche Riegel kaum zu erhalten.
Tusche-Riegel als kostbare Sammlerstücke:
Es galt in Japan schon früher als etwas ganz besonderes edle Tuschen zu besitzen, auch gerade wenn diese in Klöstern oder von bekannten Tuschekünstlern oder Malern hergestellt wurden. So hatten sich diese kostbaren Gegenstände zu begehrten Sammlerobjekten entwickelt.
"Aozumi", japanische Stangentusche:
das ist die heute gebräuchliche, preiswerte "braune" japanische Stangentusche aus Kiefernholzruß, während die teureren Sorten aus Sesamöl, oder Kamelienöl gewonnen werden. Ich empfehle diese preiswerte Sorte sogar sehr. Nur wer unbedingt sehr fein auf hochwertiger teurer Seide malen möchte, der sollte weder bei der Seide, noch bei der Tusche oder den Pinseln sparen. Aber gerade für den Anfänger aber auch für den Kenner des "echten, traditionellen sumi-e" ist die einfache Qualität sehr zu empfehlen, denn sie macht das fertige Bild wesentlich lebendiger und interessanter, als das bei sehr teuren Tuschen der Fall ist. Das liegt an einzelnen groben Farbpigmenten, die bei den einfachen Stangentuschen noch enthalten sind. Diese sind es, die dem traditionell schwarzen sumi-e erst die Lebendigkeit und Fülle verleihen. 
"Chazumi", moderne Flüssigtusche:
das ist die moderne japanische Flüssigtusche. Sie wird heute überwiegend durch das Verbrennen von Rapsöl oder anderen preiswerten Ölen gewonnen. 
Diese Flüssigtusche empfehle ich für schnelle Studien. Ansonsten ist Aozumi oder die gleichwertige chinesische Variante immer vorzuziehen. 
Anfang
sumi-Geschichte
Herstellung
sumi-Sammler
" anrühren"
Mal-Vorlagen
Mal-Set
Stangen-Tusche
Das Anreiben der Stangen-Tusche:
Die Tusche wird mit Wasser in einem flachen Mulden-Reibstein aus Schiefer "angerieben". Dazu gibt man in die Mulde des Reibsteins mit einer kleinen Schöpfkelle etwas Wasser. Das Tuschestück wird senkrecht auf die angefeuchtete Reibfläche gestellt und mit leichtem Druck in kreisförmigen Bewegungen in der Mulde entlang geführt. Diese Bewegungen sollen langsam und mit viel Bedacht ausgeführt werden, denn sie bringen die meditative Einstimmung auf das kreative, künstlerische Schaffen. Es ist eine lockere Bewegung, die den Bewegungen des Tai-Chi entsprechen. Die konzentrische, kreisförmige Bewegung führt dabei immer wieder zum Zentrum der Reibmulde und führt auch immer wieder vom Zentrum weg zum Rand der Mulde, wobei die Konzentration auf das Zentrum, das ständig umrundet wird, das Wichtigste dieser meditativen Vorbereitung ist. 
Je länger man reibt, um so feiner und schwärzer und intensiver wird die angerührte Tusche. 
Die Verwendung der Tusche:
Vor jedem Malen sollte stets frische Stangentusche angerieben werden. Es lohnt sich nicht alte Tusche aufzuheben, da diese verkrustet. 
Anfang
sumi-Geschichte
Herstellung
sumi-Sammler
" anrühren"
Mal-Vorlagen
Mal-Set
Stangen-Tusche
Die Transformation der do-Künste in unsere Kultur: 
Bei aller Faszination, welche die do-Künste auf uns Europäer ausstrahlen, sollten wir bedenken, daß jede Beschäftigung mit diesen Künsten und die Übertragung auf unsere eigene Kultur immer nur eine Übernahme von einzelnen Elementen bleiben kann und vielleicht auch bleiben sollte, denn das vollständige Eindringen in diese fremdartige Kultur und in die so andersartige Denkweise wird uns trotz jahrzehntelanger Beschäftigung in Teilbereichen immer noch verborgen bleiben und uns immer ein Rätsel und Geheimnis bleiben, wodurch jedoch die Begeisterung, Bewunderung und Faszination in keiner Weise geschmälert wird. 
Doch vielen modernen Japanern geht es heute nicht anders. Die moderne Zeit hat viele der alten Erkenntnisse unter sich begraben und in Japan beginnt man diese alten Erfahrungen "wieder auszugraben" und neu zu beleben, obwohl man in Japan eine wesentlich stärkere Bindung an alte Traditionen hat, als bei uns. Das sollte uns jedoch auch die Chance bieten, gemeinsam mit ihnen und mit anderen Interessierten in aller Welt die eigenen und die fremden kulturellen Wurzeln wieder zu entdecken, zu ergründen, zu kommentieren und die somit Erkenntnisse auf diesem Weg 
rege auszutauschen. 
Welches Medium wäre hierfür besser geeignet, als das Internet ? 
Anfang
sumi-Geschichte
Herstellung
sumi-Sammler
" anrühren"
Mal-Vorlagen
Mal-Set
Stangen-Tusche
Malvorlagen:
Malvorlagen-Sets:
Versand nur gegen Vorkasse.:
15 Malvorlagen DIN AA, versch. Motive, 80g/qm
1 Beschreibung zur Verwendung (kostenlos)
11,80 Euro : BRD, Vorkasse (Überweisung)
14,20 Euro : EU, (IBAN BIC - Überweisung)
bestellen, mit Versand; versichert.
bestellen gemischt, versch.Motive*
bestellen Baum - Motive - 1* 
bestellen Baum-Motive - 2*
bestellen Blumen - Motive -1*
bestellen Blumen - Motive -2*
bestellen Blumen, nur Orchideen*
bestellen China-Motive*
bestellen Gräser im Wind, am Meer*
bestellen Japan-Motive*
*Die Auswahl bestimmter Motive aus unseren WEB-Seiten ist leider nicht möglich, da nicht alle Motive dazu geeignet sind, in guter und brauchbarer Qualität vervielfältigt zu werden.
Anfang
sumi-Geschichte
Herstellung
sumi-Sammler
" anrühren"
Mal-Vorlagen
Mal-Set
Stangen-Tusche
Mal-Set; asiatische Malerei und Kalligraphie:
Leser-Service: Mal-Set; asiatische Malerei und Kalligraphie:
Der Versand erfolgt nur gegen Vorkasse.
Nur solange der Vorrat reicht !
alternativ: Acryl, Aquarell, Gouasch
-
Die Materialien im Set: Einzel-Versand :
BRD / EU-Region:
15 Malvorlagen ca. DIN A4 (21 x 29,5 cm), 80 g/m², Sortiment 11,80/14,20 Euro
30 Malvorlagen ca. DIN A5 (14x 21 cm), 80 g/m², Sortiment 11,80/14,20 Euro
1 Pinsel;Bambusschaft ca.12cm, 2cm Haarlänge: Purpurwiesel
1 Pinsel;Bambusschaft ca.14cm, 3cm Haarlänge: Ziegenhaar
1  Pinsel;Bambusschaft ca.16cm, 3 cm Haarlänge: Dachshaar
22,30/24,80 Euro
  5  Stangen Tusche schwarz, rot, blau, gelb, weiß, Dekor-Schachtel
1   Reibmulde, rechteckig, bester Naturschiefer ca. 135 x 75 x 18 mm
32,80/38,60 Euro
10 Blatt Reispapier, 30 g/m²,  DIN A4; beste Wen-Zhou - Qualität 8,45 / 11,95 Euro
  1  Siegel-Stempel, Speckstein, ca.15x15x60 mm, geschnitzte Figur
  1  Stempel-Siegelpaste, traditionell, leuchtend rot, ca. 80 g.
33,20/39,60 Euro
  1 Versand, Deutsche Post AG, versichert
  1 Satz Beschreibungen z. Verwendung des Materials, ohne Berechnung
  1 Verpackung, Wegekosten und Spesen, ohne Berechnung
  Beratungs-Service: e-Mail / INTERNET, ohne Berechnung
Lieferung / Versand / Zustellung:
Der Versand erfolgt nur gegen Vorkasse.
156,80 Euro innerhalb der BRD, bei Vorkasse durch Überweisung
166,80 Euro innerhalb der EU, be   IBAN BIC – Überweisung
Bestell-Link:
bestellen asiatische Malerei  und Kaligraphie
Anfang
sumi-Geschichte
Herstellung
sumi-Sammler
" anrühren"
Mal-Vorlagen
Mal-Set
Stangen-Tusche
Asiatische Malerei und Kaligraphie:
Damit haben Sie auch gleichzeitig alles, was Sie für die asiatische Kaligraphie und Malerei benötigen (chinesische/japanische Malerei: sumi-e, suibokuga, saiboguka, hitzuzendo ua.).
.
<= Siegelstempel Steinstempel:
Bei dem Siegelstempel (Steinstempel aus geschnitztem und polierten Speckstein) können Sie die Stempelfläche selbst gravieren (mit Messer, Ahle, Feile, Nagel usw.).
  1  Siegel-Stempel, Speckstein, ca.15x15x60 mm, geschnitzte Figur
  1  Stempel-Siegelpaste, traditionell, leuchtend rot, ca. 80 g.
Bestellen: 33,20/39,60 Euro
Siegelpaste:
Signieren Sie ihre private Post und geben Sie Ihrem Schriftwechsel damit eine ganz persönliche Note ! Die sehr hochwertige rote Siegelpaste hält viele Jahre ohne einzutrocknen.
-
<= Stangentusche:
Zum Anreiben in einer Reibmullde aus Naturschiefer. Diese Farbe ist unbegrenzt lager fähig !
  5  Stangen Tusche schwarz, rot, blau, gelb, weiß, Dekor-Schachtel
1   Reibmulde, rechteckig, bester Naturschiefer ca. 135 x 75 x 18 mm
Bestellen: 32,80/38,60 Euro
Anfang
sumi-Geschichte
Herstellung
sumi-Sammler
" anrühren"
Mal-Vorlagen
Mal-Set
Stangen-Tusche

Home

Suche
?
Fragen

Berlin

AKT

Buddha

China

Drachen

Gedichte

Japan

Malen

Vorlagen
.